Samstag, 18. Juni 2011

Maniküre

Viele Leute sagen mir, dass sie keinen Bock auf das ewig lange Maniküre TamTam hätten: ablackieren, neu lackieren blablabla. Aber ich sage immer, dass das überhaupt kein Akt ist! Denn Nägel kürzen und feilen macht ja wohl jeder und dann bleibt ja nur noch das Lackieren, das je nach Übung mit der Zeit immer schneller geht.
Gut, wenn ich mir das Foto so ansehe, sieht's nach viel Kram aus, aber ich schwöre, meine wöchentliche Maniküre kostet mich nur einige Minunten.
  1. Nagellackentferner, um den alten Lack wieder loszuwerden
  2. Wattepads natürlich
  3. Nagelknipser zum Kürzen
  4. Feile zum Kürzen
  5. eine Blockfeile zum Gätten und Oberfläche aufrauhen
  6. Nagelhautentfernerstift, um die Nagelhaut wegzuschieben
  7. Base Coat / Rillenfiller oder irgendein Unterlack, am liebsten von Rival de Loop
  8. Nagellack je nach Wahl
  9. bei Bedarf Nagellackkorrekturstift, um kleine Patzer zu beseitigen
  10. Überlack, damit der Lack auch länger hält, hier der aus der better than gel nails Reihe von essence
  11. Und zu guter Letzt, wenn's schnell gehen muss, ein Nagellack Schnelltrockner Spray, hier von Rival de Loop
  12. Wenn alles gut durcgetrocknet ist - meist auch erst am Abend vorm Schlafgehen -  benutze ich noch eine Pflege für die Nagelhaut, damit sie weicher wird und natürlich Handcreme!

Kommentare:

  1. cooles thema.. ich hasse maniküre
    aber was solls es gibt viele sachen die ich hasse aber trotzdem machen muss =D

    AntwortenLöschen
  2. :) also ich hab ja schon so einen kleinen Nageltick. Daher mach ich das schon ganz gerne :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen! Das ist ja wirklich eine volle Ausrüstung, nicht wahr? :) Tolle Produkte. Tschüss! Liebe Grüße, Rene!

    AntwortenLöschen