Samstag, 28. April 2012

Zeit für Veränderungen

Sooo, also, da bin ich wieder. Wo war ich? Schon wieder in Berlin! Und eigentlich bin ich bereits am Donnerstag Abend wieder zurück daheim gewesen, aber nach einer Runde GNTM mit einer Freundin, bin ich völlig erschöpft ins Bett gefallen. Und gestern musste ich als erstes meine Gedanken sortieren, To-Do-Listen und etliche Briefe schreiben und wegschicken und auf mein Leben klar kommen^^
Was trieb mich nach Berlin? Antwort: Wohnungssuche!


Jaha, tada, ich ziehe aufgrund eines neuen Jobs nach Berlin! Nach insgesamt sieben Jahren mit drei Umzügen kehre ich NRW nun also den Rücken, hätte ich nicht gedacht! Ich kann es selbst kaum fassen und bin noch immer überfordert. Vor allem weil alles nun so Hals über Kopf super schnell und spontan gehen muss. In einem Monat muss ich bereits in Berlin sein. Wohnungssuche von der Ferne aus ist gar kein leichtes unterfangen. Zudem - so schön Veränderung auch sein können -  bin ich wohl eher ein kleiner Schisser, was das angeht. Wobei wenn ich rückblickend betrachte, wie viele Veränderungen ich bisher in meinem Leben über die Bühne gebracht habe, aber naja, ein wenig Aufregung und Nervosität gehört vor Unbekanntem doch dazu, oder?! Und ein bisschen freuen, zwischen dem ganzen Stress tu' ich mich ja auch ;)


Ich habe mir Dienstag und Mittwoch fünf Wohnungen angesehen, dazu die halbe Stadt gesehen und gefühlt allein 30 Stunden in U- und S-Bahnen verbracht. Und dennoch haben am Mittwoch meine Füße sooooo geschmerzt, dass ich es nur mit allerletzter Kraft zurück ins Hotel geschafft habe und sogar mit dem Gedanken gespielt habe, mich für fünf Minuten mitten auf den Gehweg zu legen :D Meine schönen Schuhe sind auch total hin, ein Absatz total abgelatscht und im anderen klafft beinahe ein Loch!


Aber das Fazit der Suche: Es scheint so als wäre ich erfolgreich gewesen. Zwar habe ich bisher nur eine mündliche, telefonische Zusage für eine sehr schöne Wohnung, aber ich bin da guter Dinge.
Irgendwie habe ich gehofft, dass ein wenig Last von meinen Schultern fällt, wenn ich erst einmal eine Wohnung in Aussicht habe, aber jetzt geht der Stress ja mal so richtig los. Meine To-Do-Listen sind mittlerweile auf fünf Seiten (DIN A 5) angewachsen, Speditionen sind angefragt, irgendwie muss mein Zeug ja rübergekarrt werden und die Nerven liegen blank, an was muss ich denken, was muss ich besorgen, was muss ich kündigen, abmelden, ummelden... und wo zur Hölle ist meine tolle To-Do-Liste von vor zwei Jahren??? Denn da bin ich das letzte Mal umgezogen, hatte dafür aber zwei Monate Zeit und alles war so perfekt organisiert, nahezu vorbildlich! Diesmal wird alles bestimmt ein reinstes Chaos. Hinzu kommt, dass ich meine aktuelle Wohnung wirklich liebe und mir es total schwer fällt, sie zu verlassen :(

Aber alles in allem muss ich sagen: Alter Schwede, es geht nach Berlin :D Alleine in zwei Tagen habe ich gefühlt so viel erlebt, wie hier in zwei Jahren nicht. Ich habe mich mit vielen fremden, teilweise zwielichtigen Menschen unterhalten, was sehr spannend und informativ war, sich mit den U- und S-Bahnen zurecht zu finden, fällt wirklich leicht, das ist alles top organisiert. Berührungsängste sollte man in Berlin keine haben und eine große Klappe erleichtert vieles, war zumindest mein Eindruck nach den ersten Tagen in Berlin. Ich bin gespannt, wie es weiter geht und halte euch gerne auf dem Laufenden. Jetzt heißt es als nächstes, Termin zur Vertragsunterschrift vereinbaren, Umzugskartons klar machen und Umzugsservice für's Telefon und Internet beantragen. Also Ärmel hochkrempeln und los! Und Katastrophen bitte draußen bleiben...

Kommentare:

  1. Oja, wenn Du jetzt noch keine große Klappe hast, dann leg Dir eine zu. Ich war anfangs in Berlin extrem verwirrt. Und z.T. auch nur, weil man an der Kasse nicht mit einem freundlichen Guten Tag begrüßt wird, sondern mit einem Was isn? wenn man etwas irritiert guckt. ;o) Wohnungen hats ja aber en masse und die Preise für die Lebenshaltung sind super!!! Dort, wo ich heute lebe ist alles doppelt so teuer!

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch :)
    ich freue mich für dich. ich hoffe du wirst dann fleißig über dein leben in berlin berichten.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja toll!
    Ich drücke die Daumen, dass du deine alten To-Do-Listen eventuell doch noch findest oder dass auch so alles klappt :)

    AntwortenLöschen
  4. spannend! bin ja jetzt schon gespannt auf berlin-abenteuer... und vielleicht nähere ausführungen zu den dunklen gestalten ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ok jetzt habe ich meine Antwort... ;) Ich bin gespannt wie es dir gefällt...

    AntwortenLöschen
  6. Oh du Glückspilz!!!
    Du kannst genau das tun was ich so gerne möchte, weit weg ziehen für einen neuen Job T_T

    Ich drücke dir die Daumen dass es dir da super gefällt!

    AntwortenLöschen