Montag, 4. Juni 2012

Mein Chaos-Umzug

Vorweg schicken möchte ich: Umzüge sind kacke und anstrengend! Aber fangen wir vorne an.
Die Spedition sollte Freitag um 8 Uhr früh in Düsseldorf sein, meine Sachen einladen und sie nach Berlin karren, um sie dort tagsdrauf gegen 8 Uhr wieder auszuladen. Klingt doch nach einem gut zu erfüllenden Plan, oder?!

mein Chaos im Wohnzimmer in Düsseldorf kurz bevor es losgehen sollte

Tja, wäre da nur nicht die interne Organisation bei der Firma, die irgendetwas durcheinander gebracht hatte. Denn als um 9 Uhr noch immer kein Umzugswagen in Sicht war, rief ich dort an, um mir sagen lassen zu müssen: Wieso, Umzug ist doch um 15 Uhr!!! WTF???!!!! Ich völlig aufgelöst und von den Socken, sowie mega wütend (ich selbst erlebte mich noch nie so wütend), meinte nur, dass das nicht drin ist. Schließlich ziehe ich ja nicht eine Stunde weiter nach Köln, ich hatte andere Termine, um 13 Uhr sollte ich eine leere Wohnung übergeben, Nachmieterin sollte auch schon kommen und ich am Pfingstwochenende ja auch noch irgendwie nach Berlin, wo ich auch noch Schlüssel bei meiner Hauswartsfrau abholen musste. Ich sag's euch, ich bin nahezu durchgedreht und war auch wirklich böse und unverschämt am Telefon, aber HALLO?! Ja nicht ohne Grund!
Naja, Ende vom Lied war dann, dass die Umzugpacker kurz nach 11 Uhr bei mir waren, sich auch noch einmal eine Packung von mir holten (ich weiß, die können am wenigsten dafür, trotzdem) und dann loslegten. Ich so: 2 Stunden habt ihr, also los! Hat natürlich nicht hingehauen und die Wohnung übergab ich noch halb voll und auch die Nachmieterin hatte Mitleid und befreite mich noch davon putzen zu müssen. Ich war auf jeden Fall fertig mit den Nerven, als wäre ein Umzug nicht so schon nervenaufreibend genug...
Naja und während am Freitag die Arbeiter selbst auch ein wenig angepisst schienen und sich zu einem Termin am nächsten Tag nicht recht äußern wollten, sie müssten ja erst nachfragen, was ich mit dem Chef ausgemacht hätte (ich hatte auch mit dem Chef ausgemacht, dass ihr um 8 Uhr da seid und nicht erst nach 11 Uhr!!!), waren sie am Nachmittag, als alle scheinbar mal in die Unterlagen schauten, schon anders gestimmt. Eine Nachricht auf der Mailbox kündigte sie reumütig zwischen 8 und 9 Uhr an und als sie Samstag dann tatsächlich pünktlich um 8 Uhr auf der Matte standen, entschuldigten sie sich dann auch mal.


Gut, shit happens und am Ende ist ja alles noch mal gut gegangen. Aber so etwas braucht man echt nicht an so einem Tag! Wir selbst haben dann noch über 8 Stunden gebraucht, um nach Berlin zu kommen. Ich war sehr dankbar, dass meine Hauswartsfrau hier Verständnis hatte und ich mir die Schlüssel noch abholen konnte. Schließlich hatte ich für mich kein Hotelzimmer gebucht und wollte schon in der neuen Wohnung schlafen. Völlig erschöpft vom Tag schlief ich sogar auf dem Boden sehr gut :)

Zum Abschluss noch 2 Schnappschüsse meiner neuen, noch leeren Wohnung:

Wohnzimmer mit Balkon und Blick ins Grüne nach hinten raus, dort steht jetzt mein Sofa


Bad mit Fenster und Wanne <3

Kommentare:

  1. Ach herrje, wenn man mit Profis arbeitet ;-) Zum Glück konnte ich meine Umzüg immer privat ohne Unternehmen durchführen, aber klar, das geht bei so einer Entfernung halt nicht.
    Gut, dass am Ende dann doch alles geklappt hat, auch wenn es weniger stressig hätte sein können!

    AntwortenLöschen
  2. Da fällt mir auch nur ein: Profis *tse*

    AntwortenLöschen
  3. oh, wie fies! so etwas kann man echt nicht brauchen... ich hoffe, ich schaffe meine umzüge alle ohne diese unternehmen...

    aber schön sieht´s aus bei dir ;)

    AntwortenLöschen
  4. Boah, wie ärgerlich!!!!! In welchen Bezirk hats Dich denn jetzt eigentlich verschlagen? Du hast gar kein typisches Berliner Schlauchbad, oder?

    AntwortenLöschen
  5. oh sowas ist immer super ärgerlich und kommt sowas von unpassend.
    aber naja, passiert nunmal.
    immerhin bist jetzt angekommen :)

    AntwortenLöschen
  6. Sowas ist sooo.. ätzend. Bei mir waren sie zwar pünktlich aber es hat einfach mal nicht alles in den LKW gepasst! Heißt ich durfte noch Tage danach zusehen wo ich einen Transporter herbekomme und die restlichen Sachen selber runter tragen!-.-
    Aber hier mal was erfreuliches, du hast das Set bei meinem Gewinnspiel gewonnen!:) Wäre super wenn du mir deine Adresse und Co kurz an Dreamlifeofme@web.de schicken würdest.
    Herzlichen Glückwunsch!!:)

    AntwortenLöschen
  7. Ohje, das muss man echt nicht haben. Man man, soviel Anspannung an so nem Tag! Aber gut dass doch alles soweit gut gelaufen ist. :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh nee, wie nervig! Das müssen wirklich echte Profis gewesen sein ...

    Ich kann dir aber ausnahmslos zustimmen: Umzüge sind kacke und anstrengend! (Habe es selbst erst vor zwei Monaten mitgemacht :/)

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deinen lieben Kommentar :)

    Ohja, Umzüge können wirklich sehr nervig sein. Körperlich anstrengend und geistig zermürbend. Kenne das. Und das erwartet mich auch wieder in ein paar Monaten *seufz*

    Liebe Grüße
    Michelle » Cinerious.com

    AntwortenLöschen
  10. das schaut ein bisschen aus wie bei mir ... umzüge sind ein arsch. aber wenn dann alles fertig ist, ist alles neu und schön =)

    AntwortenLöschen
  11. Wenn mein Freund und ich Zusammenziehen, ja. Wobei ich sehr wahrscheinlich weniger Kram habe als er ... :D

    Mein Freund möchte am liebsten hier im Mainzer Umkreis bleiben. Mir persönlich würd's nix ausmachen, auch in den benachbarten Städten zu schauen.
    Ich sehe unsere Chancen auf eine Wohnung in Mainz Schwinden. Mit drei Wellensittichen + Katze + geplante weitere Katze + geplanter Hund + Familiengründung wird's Heikel hier was zu finden das sich auch bezahlen lässt. Mainz ist doch recht teuer :( Allerdings wollen wir beide nicht auf unsere Tierliebe verzichten. Besonders da ich viel Zuhause bin und dementsprechend viel Zeit für Hund+Katze+Federvieh habe :)

    Ich denke, spätestens bevor's ans Umzugskisten packen geht, muss ich mein Herzblatt davon überzeugen, sich von dem ein oder anderem Kram zu verabschieden. Sonst brauchen wir dutzende Helfer xD ...

    Liebe Grüße
    Michelle » Cinerious.com

    AntwortenLöschen
  12. Na das sind ja tolle Profis. Deine Wohnung (zumindest das, was man bisher sieht ;)) schaut auf jeden Fall sehr schön aus!
    In welchem Berliner Bezirk lebst du denn jetzt?

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du Recht, so ein Tapetenwechsel hat schon was für sich. Wir sind halt auch von einer 30qm-Einzimmerwohnung (zu zweit) in ein 120qm großes Haus mit Garten gezogen. Sozusagen für die Familienplanung... ;-)
    Wenn du dich jetzt schon wohl fühlst, dann bleibt das schon so und ein bißchen neu einrichten ist doch super! Die Wohnung sieht übrigens auf den Fotos sehr schön aus!

    Liebe Grüße
    Karo

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, das so was aber auch passieren muss!
    Da fragt man sich immer, ob die Organisation immer so 'gut' ist oder ob es nur mal wieder einen selber erwischt hat...
    Aber gottseidank waren die anderen aus deinem Umfeld ja sehr nett!

    AntwortenLöschen
  15. Das Bad ist toll! Ich mag diese Fliesen :)

    AntwortenLöschen